Navigation

Sie sind hier: Startseite / Nachrichten / XML-Sonderexport Geburtshilfe / Neonatologie

XML-Sonderexport Geburtshilfe / Neonatologie

Sonderexport 2014 (Erfassungsjahr 2013)

Das Plenum des Gemeinsamen Bundesausschusses hat auf seiner Sitzung am 19.12.2013 die Aussetzung des Sonderexports 2014 (Erfassungsjahr 2013) für die Module Geburtshilfe und Neonatologie beschlossen.

Bitte beachten: Datenlieferungen, die nur oder auch Datensätze aus 16/1 und/oder NEO enthalten, werden aufgrund des neuen Schemas (Version 04) insgesamt abgelehnt werden. Eine Korrektur kann nur erfolgen, indem die Datenlieferung ohne Datensätze aus den beiden Leistungsbereichen 16/1 und NEO wiederholt wird.

 Aktualisiertes Merkblatt des AQUA-Institutes zu den Follow-up Verfahren in der externen stationären QS (Stand: 19.12.2013)

Sonderexport 2015 (Erfassungsjahr 2014)

Ab dem Erfassungsjahr 2014 sind die Leistungsbereiche Geburtshilfe und Neonatologie (16/1 und NEO) nicht mehr Bestandteil des Follow-up-Verfahrens. Aus diesem Grunde ist es ab dem Verfahrensjahr 2014 auch nicht mehr erforderlich, den (werdenden) Eltern das Informationsblatt (Patienteninformation zur Datenerhebung-, -speicherung und –verarbeitung) über dieses Verfahren auszuhändigen, weiterhin ist die Erfassung der PID-Felder (Krankenversicherungsnummer) nicht mehr notwendig.

 

 

Diese Webseite verwendet Cookies. Hier erfahren Sie alles zum Datenschutz