Navigation

Sie sind hier: Startseite / Nachrichten / Neues Verfahren der Qesü-RL: Spezifikation zu nosokomiale Wundinfektion (WI) veröffentlicht

Neues Verfahren der Qesü-RL: Spezifikation zu nosokomiale Wundinfektion (WI) veröffentlicht

Die Geschäftsstelle Qualitätssicherung informiert, dass im Rahmen der Veröffentlichung der Spezifikation 2017 die Ausfüllhinweise, die Datensätze sowie die Anwenderinformationen für das sektorenübergreifende Verfahren „Postoperative Wundinfektionen“ (QS WI), welches ab dem 01.01.2017 den Regelbetrieb aufnimmt, vom IQTIG zur Verfügung gestellt wurden.

Der Gegenstand des Verfahrens ist die Vermeidung postoperativer Wundinfektionen. Für welche Patienten dokumentationspflichtige Datensätze zu übermitteln sind, kann den Anwenderinformationen entnommen werden. Die zu übermittelnden Datenfelder können anhand der Datensatzbeschreibung nachvollzogen werden. Zu beachten ist, dass nur Patienten über 18 Jahren mit gesetzlicher Krankenversicherung im Verfahren eingeschlossen sind.

Die Datenannahmestelle für Krankenhäuser in Hessen wird die GQH sein.

Nähere Informationen zu Fragen bei der Dokumentation der Datensätze liefern die Ausfüllhinweise. Diese Dokumente sind zu finden auf der Internetseite des IQTIG: www.iqtig.org/datenservice.

Die Leistungserbringerinnen und Leistungserbringer sind verpflichtet die Daten der fallbezogenen QS-Dokumentation des jeweils vorherigen Quartals bis zum 15.05., 15.08., 15.11. und 28.02. zu übermitteln. Im Einführungsjahr sind keine Sanktionen bei Nichtübermittlung von Datensätzen vorgesehen.

Diese Webseite verwendet Cookies. Hier erfahren Sie alles zum Datenschutz