Navigation

Sie sind hier: Startseite / Leistungsbereiche / Minimaldatensatz externe Qualitätssicherung (MDS)

Minimaldatensatz externe Qualitätssicherung (MDS)

In der klinischen Praxis können im Ausnahmefall Konstellationen auftreten, in denen ein Behandlungsfall durch den QS-Filter als dokumentationspflichtig ausgelöst wird, obwohl eine abschlussfähige Dokumentation nicht möglich ist, z.B. bei Abbruch des Eingriffs.

In dem Dokument "Erläuterungen zum Minimaldatensatz " finden Sie Beispiele für diese Ausnahmesituationen. In den beschriebenen und  in vergleichbaren Situationen ist ein Minimaldatensatz (MDS) zu dokumentieren.

Sämtliche Informationen zum Minimaldatensatz (MDS) entnehmen Sie bitte der jeweils gültigen und aktuellen Version der Spezifikation, die auf den Seiten des IQTIG zu finden sind.

Alle Rechte vorbehalten.
Kein Teil der Statistiken der GQH darf in irgendeiner Form reproduziert oder unter Verwendung elektronischer Systeme weiterverarbeitet werden

Diese Webseite verwendet Cookies. Hier erfahren Sie alles zum Datenschutz