Navigation

Sie sind hier: Startseite / Leistungsbereiche / Mammachirurgie (18/1)

Brust

Mammachirurgie - Modul 18/1

Die Qualitätssicherung in der Mammachirurgie umfasst die Erhebung von:

  • Tumorexstirpationen,
  • axillären Eingriffen,

die aufgrund gutartiger oder bösartiger Tumore bzw. bei Tumorverdacht der Brust durchgeführt werden. Da Brustkrebs die häufigste Krebserkrankung in der Altersgruppe zwischen 35 und 55 Jahren und die häufigste Todesursache bei Frauen darstellt, kommt der Qualitätsbewertung in der Behandlung maligner Befunde besondere Bedeutung zu.

Bis einschließlich 2002 wurden Operationen an der Mamma in einem gemeinsamen Erhebungsinstrument mit gynäkologischen Eingriffen dokumentiert. In einer bundesweiten Expertengruppe wurde – parallel zur Entwicklung der S3-Leitlinie "Diagnostik und Therapie des Mammakarzinoms" – ein neuer Datensatz definiert, der sich an den Forderungen der Deutschen Krebsgesellschaft und der Deutschen Gesellschaft für Senologie orientiert und deren Qualitätsindikatoren abbilden kann.

Obwohl mit Einführung dieses neuen Instrumentes im Jahr 2003 bundesweit nur die Dokumentation maligner Tumore verpflichtend war, umfaßte die Erhebung in Hessen damals bereits auch benigne Tumore. Seit 2004 ist das Verfahren bundeseinheitlich und berücksichtigt Exzisionen benigner und maligner Tumoren und deren Folgeeingriffe (z.B. Nachresektionen, zweizeitige Axilladissektion).

Der Datensatz zur Mammachirurgie beruht auf dem sog. Teildatensatzkonzept, so dass patientenbezogene Daten (z.B. Alter, Aufnahme- und Entlassungsdatum) auch bei Mehrfachoperationen während eines stationären Aufenthaltes nur einmal erfasst werden müssen. Medizinische Befunde (z.B. prä- oder postoperative Histologie) sind für jede betroffene Seite getrennt zu erheben, jedoch auch hier lediglich einmal pro Aufenthalt.

Unterschiede in der Dokumentation der Qualitätssicherung in der Mammachirurgie zwischen Bundes- und Landesebene bestehen nicht.

Diese Webseite verwendet Cookies. Hier erfahren Sie alles zum Datenschutz