Navigation

Zielsetzung

 

Zielsetzungen:

  1. Analyse: Die auf Basis der §21 Daten festgestellten Unterschiede der MRE-Verbreitung, sowohl regional als auch klinikbezogen, können verschiedene Ursachen haben. Der erste Schritt ist daher, mit Hilfe einer fallbezogenen Primärdatenerhebung mögliche Ursachen in Hinblick auf prästationäre Besiedlung/ Infektion, Patientenkollektiv, Kodierunschärfe oder tatsächliche Mängel in Struktur- bzw. Prozessqualität zu identifizieren. Dabei sollte es möglich sein, zwischen vom Krankenhaus zu beeinflussenden und nicht zu beeinflussenden Ursachen, zu unterscheiden.

  2. Transparenz: Auf Grundlage der erhobenen Daten sollen die Krankenhäuser in Hessen regelmäßig Auswertungen bekommen. Diese beinhalten zum einen die Ergebnisse der Hintergrundanalysen, zum anderen auch Qualitätsindikatoren zu mutmaßlich beeinflussbaren Qualitätsparametern. Über eine Weitergabe der Ergebnisse an hierfür relevante Institutionen bzw. Netzwerke sowie über die Veröffentlichung der Ergebnisse auf der GQH-Homepage entscheidet der Lenkungsausschuss.

  3. Maßnahmen: Bei rechnerisch auffälligen Klinikergebnissen werden Maßnahmen im Sinne eines Strukturierten Dialogs (gem. §§11-13 QSKH-RL) eingeleitet. Hierüber entscheidet der Fachausschuss. Ziel des Strukturierten Dialoges ist es herauszufinden, ob und in wieweit rechnerische Auffälligkeiten auch auf Qualitätsprobleme in der Klinik hinweisen. Die Maßnahmen reichen von Hinweisen bis hin zu Klinikbegehungen inkl. dem Treffen von Zielvereinbarungen. Sollten sich nach diesen Maßnahmen keine Änderungen bzw. Verbesserungen zeigen findet, auf Vorschlag des Fachausschusses, die Entanonymisierung der Klinik im Lenkungsausschuss statt, welcher wiederum weiterführende Maßnahmen beschließen kann.

  4. Evaluation: Es ist möglichst frühzeitig im Sinne einer Evaluation zu prüfen, ob die angewandten Instrumente und Maßnahmen geeignet sind Qualitätsdefizite in den Krankenhäusern zu identifizieren und zu beheben.

 

 

    Diese Webseite verwendet Cookies. Hier erfahren Sie alles zum Datenschutz